48-Stunden-Aktion Landkreis Bautzen

Die 48-Stunden-Aktion ist ein Wochenende, an dem ab Freitagmittag bis Sonntagmittag, also binnen 48 Stunden, das ehrenamtliche Engagement junger Menschen in den Blick der Öffentlichkeit rückt. 2024 findet die Aktion vom 7. bis 9. Juni statt. Anmeldeschluss ist der 30.04.2024.

Innerhalb dieses Zeitraums setzen Jugendgruppen dabei ein selbst gewähltes Projekt ehrenamtlich um, mit dem Ziel, etwas Bleibendes für das Gemeinwesen zu schaffen. Jugendvereine, Junge Gemeinden, Jugendclubs, Sportvereine, Jugendfeuerwehren, Schulklassen, Straßencliquen sowie andere Initiativen und Jugendgruppen zeigen der Öffentlichkeit, wie kreativ und vielseitig jugendliches Engagement ist.

So werden Bushaltestellen gestrichen, Sport- und Spielplätze auf Vordermann gebracht, Bäume gepflanzt, Müll gesammelt, Ausstellungen organisiert, Dorffeste veranstaltet, Jugendclubs renoviert, Theater gespielt und vieles mehr. Die Bandbreite der gemeinnützigen Ideen ist dabei so vielfältig wie die Teilnehmenden selbst. Für die Teilnahme an dieser Aktion gibt es keine Voraussetzungen.

 

Wie kann man dabei sein?
Die eigentliche Arbeit beginnt nicht erst am Aktionswochenende, sondern schon viel eher. Zuerst müsst Ihr genügend Mitstreiter*innen in Eurer Gruppe finden, die Lust haben, bei dieser Aktion mitzumachen. Danach solltet Ihr nach einer geeigneten Aufgabe für Euch suchen und Euch mit dieser bis zum 30.04.2022 bei Eurem Regionalbüro oder direkt online anmelden.

 

Alle Informationen und zur Anmeldung finden Sie unter https://www.48h-bautzen.de/anmeldeformular/