Geflügelpest - Landratsamt erlässt erneut Allgemeinverfügung zur Aufstallung von Geflügel

Geflügel muss in Ställen gehalten werden

Das Landratsamt Bautzen hat am 09.03.2021 eine weitere tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der Geflügelpest erlassen. Die Verfügung legt fest, dass Geflügelhalter nördlich der A4 das Geflügel in Ställen halten müssen.

Die Anordnungen der Allgemeinverfügung gelten für die Haltung von Hühnern, Truthühnern, Perlhühnern, Rebhühnern, Fasanen, Wachteln, Enten und Gänsen. Für die Haltung von Laufvögeln gelten die Anordnungen nicht.

Die tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung vom 12.01.2021 wird aufgehoben.

 

Für welche Gebiete gilt die Allgemeinverfügung vom 09.03.2021?

Die tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung gilt für das Gebiet nördlich der Bundesautobahn 4. Die genaue Lage entnehmen Sie bitte der Karte unter der Überschrift "Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung des Landratsamtes Bautzen, Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt".

 

Was müssen Geflügelhalter im Geltungsbereich der Allgemeinverfügung beachten?

  • Geflügelhalter müssen ihr Geflügel im genannten Gebiet in geschlossenen Ställen halten
  • alternativ kann das Geflügel unter einer Vorrichtung gehalten werden, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten, dichten Abdeckung besteht und die das Eindringen von Wildvögeln auch an den Seiten verhindert
  • Geflügelhalter müssen die Haltung unverzüglich unter Angabe ihres Namens, der Anschrift, der Art und Anzahl des Geflügels, der Nutzungsart und des Standortes, bezogen auf die jeweilige Art sowie die bisherige Haltungsform (in Ställen oder im Freien) beim Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt anzeigen, sofern dies noch nicht erfolgt ist.

Im Geltungsbereich der Allgemeinverfügung müssen außerdem

  • Geflügelausstellungen, Geflügelmärkte und ähnliche Veranstaltungen in geschlossenen Räumne durchgeführt werden
  • Geflügel vor solchen Veranstaltungen tierärztlich untersucht werden
  • die Örtlichtlichkeiten der Veranstaltungen gereinigt und desinfiziert werden.

Den genauen Wortlaut der Verpflichtungen lesen Sie in der Allgemeinverfügung.

 

Ihre Rechte

Gegen diese Allgemeinverfügung können Sie bis zum 11.04.2021 Widerspruch eingelegen. Die Anordnungen der Allgemeinverfügung müssen Sie als Geflügelhalter dennoch beachten. Den korrekten Wortlaut der Rechtsbehelfsbelehrung entnehmen Sie bitte der Allgemeinverfügung.

 

Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung über die Anordnung der Aufstallung von Geflügel (ausgenommen Laufvögel) zum Schutz vor der Geflügelpest und die Beschränkung der Durchführung von Veranstaltungen mit Geflügel zum Schutz gegen die Geflügelpest...

 

Karte zum Gebiet der Allgemeinverfügung